Heike Hennig - Musik Tanz Theater

DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN / PRÍHODY LISKY BYSTROUSKY von LEOŠ JANÁČCEK

Oper in drei Akten | Text vom Komponisten, nach der Erzählung »Liska Bystrouska« von Rudolf Tesnohlıidek
Deutsch nach dem tschechischen Original von Peter Brenner, unter Verwendung der Übersetzung von Max Brod

Eine junge Füchsin wächst bei einer Försterfamilie auf. Eines Tages zieht es sie in den Wald, wo sie sich in einen prächtigen Fuchs verliebt und Junge zur Welt bringt. Doch die Füchsin will dem Förster nicht aus dem Kopf gehen. In ihrer natürlichen Unbeschwertheit spiegelt sich sein unerfülltes Liebesleben. Eines Tages wird die Füchsin von einem Wilderer erschossen. In der Betrachtung des ewigen Kreislaufs von Werden und Vergehen in der Natur lernt der Förster, über seinen eigenen Liebeskummer und die bittere Erfahrung des Abschiednehmens und Älterwerdens hinweg zu kommen. Leoš Janáceks »Schlaues Füchslein« ist eine sommernächtliche Hymne an die Natur und die Liebe. Diese sehr persönlichen Alterswerke des Komponisten von »Jenůufa« und »Katja Kabanova« sind naturphilosophische Fabeln und melancholisch-versöhnlicher Abgesänge auf die Jugend, kritische Milieustudien einer kleinbürgerlichen Dorfgesellschaft und musikalische Sublimationen der eigenen Triebwelt des Komponisten.

Inszenierung

Musikalische Leitung Matthias Foremny / William Lacey (29.6.) | Inszenierung Lotte de Beer | Choreografische Mitarbeit Heike Hennig | Bühne, Kostüme Marouscha Levy | Choreinstudierung Alessandro Zuppardo | Einstudierung Kinderchor Sophie Bauer | Dramaturgie Christian Geltinger

Besetzung

Der Förster Jürgen Kurth / Tuomas Pursio | Die Frau Försterin / Frosch / Eule Karin Lovelius | Der Schulmeister / Dackel Timothy Fallon | Der Pfarrer / Dachs Milcho Borovinov | Háraschta, ein Geflügelhändler und Wilddieb Matthew Anchel | Der Gastwirt Pasek / Mücke Keith Boldt | Die Gastwirtin Cornelia Röser | Seppl, des Försters Sohn / Grille / Eichelhäher Olena Tokar | Franzl, dessen Freund / Heuschreck Laura Atkinson | Füchslein Schlaukopf / das junge Füchslein Schlaukopf Viktorija Kaminskaite / Eun Yee You | Fuchs Jean Broekhuizen / Kathrin Göring | Specht Detlef Thamm | Hahn Jordi Molina | Schopfhenne Ji Youn Jung | Hennen Damenchor der Oper Leipzig | Fuchskinder Chor der Oper Leipzig, Kinderchor der Oper Leipzig | Gewandhausorchester

Samstag, 25.02., 19:00 Uhr Premiere
Sonntag, 04.03., 18:00 Uhr
Sonntag, 18.03., 15:00 Uhr
Sonntag, 27.05., 18:00 Uhr
Freitag, 29.06., 19:30 Uhr

Wiederaufnahme ab 10. November 2012/13

Alle Termine und Tickets http://oper-leipzig.de/oper/veranstaltung/details/das-schlaue-fuechslein-prihody-lisky-bystrousky/

Medienecho

Der neue Merker aus Wien ist begeistert über die Inszenierung und schreibt: “kongenial - bitte mehr davon” >>> und die Mitteldeutsche Zeitung aus Halle freut sich, dass aus der Oper Leipzig wieder über Kunst zu berichten ist” >>> und der Leipzig-Almanach ist überrascht über die Leistung des Ensembles und den Mut des Teams um Lotte de Beer, hat aber den “Aufstand der Alten” im Publikum ausgemacht, welcher nur durch die “begeisterten Äüußerungen” der Jüngeren “deutlich überdeckte” werden konnte. >>>

Eine Produktion der Oper Leipzig unter der Intendanz von Prof. Ulf Schirmer in der Spielzeit 2011/12 >>>

Das schlau Füchslein
Das schlau Füchslein
Das schlau Füchslein
Das schlau Füchslein

Das schlaue Füchslein,
Foto: Joachim Blobel


Facebook Twitter YouTube Contact Impressum © miex. 05/11/16

 

GSB_lang