Heike Hennig - Musik Tanz Theater

Unentwegt Unterwegs

eine theatrale Park-Partitur von Heike Hennig & Erwin Stache für 350 unbesorgte Bürger, Performer, Musiker, Objektebauer und Fotografen

Premiere 14.10.17 Derniere 15.10.17
Arthur-Bretschneider-Park (Eutritscher Park)

Wir besetzen den Park, die Wege, die Bäume, die Bänke. Wir testen Grenz-Situationen aus, wagen soziologische Experimente. Erschaffen eine Welt aus trotzender Lebenslust und absurden Abgründen. Rennende mannshohe Fotos, zitternde Performer, seltsame Klangwelten, geschlossene Grenzbäume,  Musiker im Teich, Bruder Jakob als Punk - unentwegt neu arrangiert und anders unterwegs, Poesie in allen Poren.

von und mit: Viktoria Scholz, Martin Jehnichen, Mona Hempel, Lukas Steltner, Claire Wolff, Hoffe Hoffmann, Janne Steinhardt,Charlie Fochier, Jennifer Demmel, Susanne Quednau, Jan Zimmermann, Katrin Rivera, Gisela Röpke, Benjamin Stache, Marie Nandico, Ferdinand Störel, Maximilian Hensel, Constantin Suppee alias Atonor, Köche und Techniker des Geyserhaus e. V. Erwin Stache, Heike Hennig und vielen anderen

Rückblick "Unentwegt unterwegs":

Fanpost: der schönste Sonntag seit langem ... K.K.

Liebe Heike Hennig ... Ihnen und Ihrem Team DANKE für den sehr eindrucksvollen, sonnigen, humorvollen und tiefgründigen Spaziergang durch den Park. was für schöne Ideen und was für eine Überraschung, sich plötzlich als Teil des Ganzen zu fühlen ... ich habe mich sehr wohl gefühlt; war gerührt, beglückt, betroffen und war von Menschen umgeben, denen es ähnlich zu gehen schien ... man stellte sich gemeinsam an, mit dem Formular in der Hand, war solidarisch und drängelte nicht (den 4. und letzten Stempel hab ich mir allerdings selbst verpasst, da der Beamte schon Feierabend hatte, aber mir war auf einmal tatsächlich wichtig, diese Stempel vollständig zu haben (! Ich musste über mich lachen mit der Erkenntnis, dass es da nix, aber auch gar nix zu lachen gibt, sondern dass es bitterernste Realität für so viele Menschen ist. Viele nachdenkliche Momente haben Sie geschenkt. I.W.

...Diese Fülle an Ideenreichtum, die alle Sinne ansprach - wunderbar. G. G.
 

Danke für sprudelnde Kreativität, die Menschen in Nähe und Bewegung bringt, C.G.

Die Leipziger Volkszeitung titelt am 16. Oktober “Reise nach Absurdistan” und schreibt: “Heike Hennig und Erwin Stache definieren im Bretschneider-Park den öffentlichen Raum um”

 

 

Credits: Geyserhaus e.V. (besonderer Dank an Florian Schetelig) gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Fonds Soziokultur und Kulturamt Leipzig

HH_unentwegt1
HH_unentwegt2
HH_unentwegt3
HH_unentwegt5
HH_unentwegt6
HH_unentwegt4
HH_unentwegt8
HH_unentwegt9
HH_unentwegt10

© Fotos: Martin Jehnichen


Facebook Twitter YouTube Contact Impressum © miex. 16/01/18

 

GSB_lang