Heike Hennig - Musik Tanz Theater

»Unglücklicher, warum jubelst du?«
Azione teatrale mit Musik, Tanz und Gesang »Il Combattimento di Tancredi e Clorinda« von Claudio Monteverdi sowie Kompositionen von György Ligeti und Luciano Berio

»Unglücklicher, warum jubelst du?« fragt Testo, der Erzähler, seinen Helden Tancredi. Dieser ist gerade dabei, einen Feind mit dem Schwert zu durchbohren. Erst als er dem Sterbenden den Helm abnimmt, erkennt er seine Geliebte Clorinda ... Trancredis Kampfessieg verkehrt sich in gnadenloses Scheitern.

»Il Combattimento di Tancredi e Clorinda« (»Der Kampf von Tancredi und Clorinda«) ist Zweikampf und Beziehungsdrama zugleich.

Beziehung bedeutet Kampf der Gegensätze und deren Vereinigung.

Die Einheit im Gegensätzlichen suchend, werden der frühbarocken Musik Monteverdis Kompositionen zweier Avantgardisten des 20. Jahrhunderts, Luciano Berio und György Ligeti, gegenübergestellt. Wenn Monteverdi als »Erfinder der Oper« gelten kann, so ist Ligeti einer der wesentlichsten Erneuerer der zeitgenössischen Musik und Berio einer der Revolutionäre des Musiktheaters.

Wie bei der Gegenüberstellung von Gemälden aus unterschiedlichen Epochen, beispielsweise »Der Mönch am Meer« von Caspar David Friedrich mit einem in Farbgebung und Aufbau ähnlichem Bild von Marc Rothko, entsteht eine gegenseitige Beeinflussung der einzelnen musikalischen Werke. Sie kommunizieren miteinander.

In einer solchen Kommunikation liegen Idee und Reiz dieser theatralischen Aktion.

Inszenierung

Konzeption und Regie Kristof Spiewok | Choreografie Heike Hennig | Musikalische Leitung Christian Hornef

Besetzung

Olena Tokar (Sopran) | Carolin Masur (Mezzosopran) | Keith Boldt, Yuedong Guan (Tenor) | Christian Hornef (Flügel, Cembalo, Orgel) | Instrumentalisten

25. März und 15. April jeweils 11:00 Uhr im Kellertheater der Oper Leipzig
Tickets:
http://oper-leipzig.de/oper/veranstaltung/details/sonntags-um-elf-6/

Eine Produktion der Oper Leipzig unter Intendanz von Prof. Ulf Schirmer >>>

Monteverdi2
Monteverdi1
Monteverdi3

Monteverdi-Projekt,
Foto: Andreas Birkigt


Facebook Twitter YouTube Contact Impressum © miex. 05/11/16

 

GSB_lang