Heike Hennig - Musik Tanz Theater

Crystal ein Sprech- und Tanz-Theaterstück von Heike Hennig

Eine Produktion vom Theater der Jungen Welt Leipzig in Koproduktion mit Bayer Kultur Leverkusen in der Spielzeit 2013/14 unter Intendanz von Jürgen Zielinski.


Stückentwicklung, Regie & Choreographie unter Leitung von Heike Hennig in Ausstattung  von Mathias Rümmler mit Musik von Cornelia F. Müller und Dramaturgie von Winnie Karnofka mit Katja Göhler, Nuria Höyng, Kevin Körber, Hong Nguyen Thai, Lukas Seltner, Anna-Lena Zühlke.

Rausch und Ekstase, Entgrenzung und Überschreitung sind gefürchtet, verachtet und begehrt, seitdem es Menschen gibt. Sich im Technobeat in Trance tanzen und sich im Liebesrausch verlieren, beim Bungee-Sturz das absolute Herzrasen spüren, mit Drogen den eigenen Körper schwerelos machen oder im World Wide Web die Grenzen von Zeit und Raum aufheben,€ das Begehren nach Entgrenzung nimmt viele Gestalten an. Immer wieder landet es in der Begrenztheit des Körpers und der Realität. In der Produktion CRYSTAL - Variationen über Rausch suchen Tänzer /-innen und Schauspieler / -innen nach dem ultimativen Kick. Sie untersuchen die Spuren, die Rausch in ihren Körpern hinterlässt, fragen nach seiner Sprengkraft, aber auch nach dem tiefen Fall und der Einsamkeit, die er hinterlässt. Eine intensive Auseinandersetzung mit Rausch und all seinen Konsequenzen, mit Höhe und Fall - ein Stück Hunger nach Leben.

Uraufführung Leverkusen: 23. Februar 2014, Bayer Kultur Leverkusen >>>
Premiere in Leipzig: 6. März 2014, Theater der Jungen Welt
>>>

Mit CRYSTAL als beispielgebende Produktion für genreübergreifendes Theater wurde 2015 das Theater der Jungen Welt Leipzig mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet.

Crystal ist im Mai 2016 zum 9. sächsischen Theatertreffen nach Bautzen eingeladen und wurde zum Abschluss mit dem "Preis des Sächsischen Theatertreffens" ausgezeichnet.

Die prominent besetzten Fachjury (Andrea Czesienski, Autorin, Lektorin und Dramaturgin beim henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag; Lutz Hübner, Schauspieler, Regisseur, Schriftsteller, Theaterautor; Harald Müller, Verlagsleiter von Theater der Zeit) begründete in der Laudatio die Entscheidung damit, dass CRYSTAL alle Sinne inspiriert habe und die Auseinandersetzung mit dem Thema Rausch mit all seinen Konsequenzen aufzeigte.

Ausflug Rausch

Die Videoinstallation zeigt einen Trip durch Leipzig, der die Stadt nach Rausch und Leben befragt. Die Installation entstand im Rahmen einer Gast-Professur der Regisseurin Heike Hennig am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig im Wintersemester 2013/14.

Von: Josephine Bock | Len-Henrik Busch | Jana Ingwersen | Lisa Miller | Anika Strümper 

ab 6. März 18:30 Uhr im Foyer des TdJW.

Das Bundesministerium für Gesundheit die Drogenbeauftragte zeichnet die Produktion CRYSTAL als “Projekt des Monats” aus und stellt Heike Hennig unter Schwerpunkte der Drogen- und Suchtpolitik / Prävention mit ihrer Arbeit im aktuellen Drogen- und Suchtbericht ab Seite 108 vor. Am 30. August 2014 werden zum “Tag der offenen Tür der Bundesregierung” Teile aus Crystal in Berlin gezeigt.

Pressestimmen

Die Freie Presse aus Chemnitz führt aus: ... Hennigs Tanztheaterstück ist eine Tour de Force, ein chemisch modifiziertes Frühlingserwachen voll schmerzlicher Körperlichkeit, das den Rausch, das Runterkommen, die Sucht physisch und psychisch erfahrbar macht. Abschreckender als jede Schockbilder-Broschüre, ehrlicher als jeder erhobene Zeigefinger.

Der Deutschlandfunk berichtet: Sei schön, sei cool...€ Die Droge #Crystal Meth hat die Bühne erreicht... mit Bericht zum nachhören  >>>

“Sehnsucht nach Entgrenzung” Heike Hennig in der Prager Zeitung

“Ein rauschendes Fest ... von vollkommener Ekstase bis hin zu kompletter Ermattung ... Kaum ist es vorbei, hätte man eigentlich doch ganz gern mehr davon” findet der Leipzig Almanach

Der leipziger kreuzer schreibt ... Darauf folgt Goethe: Hab oft einen dumpfen düstern Sinn, / Ein gar so schweres Blut! / Wenn ich bei meiner Christel bin, / Ist alles wieder gut. Mit einer ernsthafteren Leichtigkeit kann man dieses Thema nicht beackern.

Steffen Georgie notiert für die LVZ “... Großartig: Zühlkes Wortkotzen zum Wummern von Schlachtenlärm ... Krieg als inneres Erlebnis und Drogen als Munitionierung. Wollt Ihr die totale Destruktion, scheint das zu brüllen, und die Körper  der Anderen bejahen das mit ihrem trancehaften Schwingen im weiten Bühnenraum

Die Junge Bühne meint “... Die sechs auf der Bühne befinden sich im inneren und äußeren Krieg. Sie zucken zusammen unter Schlägen, Krämpfe verformen die Körper, unsichtbare Mächte treiben sie in Raserei und Tobsucht. Hier sind Schmerzensmenschen am Werk, beeindrucken, faszinieren, schrecken ab. Wie im Rausch eben ...”

reihesiebenmitte das leipziger theaterfreunde blogt: “Der geheime Sehnsuchtsort Xanadu gibt Richtung vor, wenn sich Regisseurin und Choreografin Heike Hennig ... ausgehend von der Horrordroge Crystal Meth auf eine anderthalbstündige Tour de Force durch Rausch und Ekstase, Herzrasen und Aggression, Schwerelosigkeit und Einsamkeit begibt ...

Boris Gruhl fragt im tanznetz “Ist aus dem anarchischen Dionysos der milde Apollon geworden? ... und führt aus:... Da knallen einem die Stichworte der ins unermessliche angewachsenen Forderungen um die Ohren, denen junge Menschen ausgesetzt sind. Und wir erfahren etwas von ihren Techniken der Verweigerung, der Rückzüge, auch um den Preis der Selbstaufgabe oder schlimmer noch der alltäglichen Brutalisierung. Da erstickt ein junger Mann fast an einem Asthmaanfall, die Medizin in unerreichbarer Höhe des nie zu erklimmenden Bühnenhimmels, die Handys und Smartphone um so lockerer in den Händen der dokumentationsgeilen Meute. ...”

MDR Sachsen Spiegel TV stellt fest: “... Heike Hennig traf damit (Crystal) am Theater der Jungen Welt ins Schwarze” zur Mediathek

Der mdr Figaro reagiert mit einem CRYSTAL Thementag am 5. März 2014 mit O-Tönen aus dem Theater der Jungen Welt.

FRIZZ Das Magazin für Leipzig hat ein Interview mit Heike Hennig online am 5. März gestellt.

Heike Hennig in die Sächsische Zeitung aus Dresden “Crystal macht dich kalt”

Die Leipziger Volkszeitung hat ein ausführliches Interview mit Heike Hennig geführt welches am 4. März erschienen ist.

Der Kölner Stadt-Anzeiger vom 24. Februar titelt “Marionetten auf Teufelsdroge ... Ein wilder Ritt durch die Psyche des Menschen, der rasender und beklemmender nicht sein könnte” und resümiert  “ CRYSTAL schockiert. Und genau das muss ein Stück über Drogen.

Die dpa Ankündigung  mit Probenbericht vom 20. Februar 2014 erschien im MDR Sachsen, LVZ, DNN , SZ, Mittelbayrische, Der Westen, Oberfalz, Lausitzer, Volksstimme, Focus, Bild, u.v.a.   

Probe_Crystal_(c)Tom_Schulze_082_e

CRYSTAL Probe ©TdJW/Tom Schulze

CRYSTAL Heike Hennig
CRYSTAL Heike Hennig
CRYSTAL Heike Hennig
CRYSTAL Heike Hennig
CRYSTAL Heike Hennig
CRYSTAL Heike Hennig

CRYSTAL von Heike Hennig ©Minkus


Facebook Twitter YouTube Contact Impressum © miex. 28/05/16

 

GSB_lang