Heike Hennig - Musik Tanz Theater

TURN! Leipzig
von der Turnschau zum Flashmob
Massenchoreographie von Heike Hennig

2. Juni 2011 in der Red Bull Arena

TURN! ist ein Sport- und Kunstfest unter künstlerischer Leitung von Anna Hoetjes aus Amsterdam und in Choreografie von Heike Hennig. In mehreren Workshops lernen bis zu 2000 Teilnehmer, begleitet durch ein kultur- und sportwissenschaftliches Symposium die Choreografie. Am 2. März 2011 fand im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig eine Preview der TURN!-Choreografie von Heike Hennig, Vorträge von Brit Schlehan, Konstanze Schwarzwald und Arno Müller sowie eine Podiumsdiskussion mit Prof. Volker Caysa, Heike Hennig, Anna Hoetjes, Ariane Jedlitschka und Prof. Patrick Primavesi statt. Am 2. Juni 2011 wurde die Stadionchoreografie TURN! im Rahmen des Teilnehmer- und Medienfestes im “Stadion der 100.000”, “Zentralstadion Leipzig” bzw. “Red-Bull-Arena Leipzig” zu Musik von Marnix Ike uraufgeführt. Die Performance wird durch ein mehrköpfiges Kammara-Team unter Leitung von Daniel Gunter Schwartz aufgenommen. Der entstehende Kunst-Film wurde im Juni 2012 in Amsterdam uraufgeführt und war am 19. Juli  erstmalig in der AundV Galerie Leipzig zu sehen.


So geschichtsträchtig der Aufführungsort ist und so unterschiedlich seine Nutzung und Bezeichnung auch war, es wird ein wenig wie damals zum Sportfest 1977 sein und doch ganz anders. Ausgehend von der Geschichte der deutschen Turn- und Tanzbewegung aus den 20-iger Jahren, geprägt von Choreographen wie Rudolf von Laban, gilt es an einem einmaligen Ereignis im Spannungsbogen zwischen Individuum und Masse, Sport und Kunst, zeitgenössischem Tanz und Neuen Medien für bis zu 2000 Menschen von Jung bis Alt teilzunehmen.


Das sieht doch schon ganz gut aus! Jetzt geht es raus in die Stadt!


Schön, dass Ihr bei den Flashmobs mitmacht. Wir fanden Euch toll, es hat großen Spaß gemacht und wir werden immer mehr!

Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Informationen mit Ablaufplan, Videos etc. findet Ihr auf der TURN-Hompage: www.turn-leipzig.org. Die Anmeldung als TURN-Tänzer oder TURN-Helfer für das TURN-Ereignis am 2. Juni in der Red Bull Arena ist noch bis zum 31 . Mai 24:00 Uhr möglich!

TURN! geht weiter, am 18. Juni 2011 als TURN! Central zum Deutschland-Spektakel im Centraltheater Leipzig. Fotos >>>

Lass dich nicht unterkriegen: Tanz den TURN! Nach dem TURN Teilnehmer- und Medienfest in der Red Bull Arena Leipzig, -zig TURN Workshops in Leipziger Turnhallen und Parks, -zig TURN Flashmobs in der City von Leipzig sowie TURN Berichten mit über 500.000 TV Zuschauern geht TURN weiter, spontan, subversiv und selbstorganisiert! In Parks, in privaten und öffentlichen (Frei) Räumen. Allein oder mehrfach. Tanzt die TURN Choreografie von Heike Hennig, macht ein TURN Video und sendet es Anna Hoetjes: www.turn-leipzig.org

Alle News, wo, wie und wann erfahrt ihr hier, über den Newsletter, Facebook, Twitter & Co

Medienecho

Die tanz Zeitschrift berichtet auf 4 Seiten, welches nicht nur den herrlichen TURN-Fotos von ©Le Théographe zu verdanken war unter “flashmobbing - Neue Massen, alte Haufen - von der Sehnsucht nach Solidarität” über TURN Leipzig “zwischen den inszenierten Szenen bricht sich das subversive Element Bahn ... Hemmungen fallen, Individuen entstehen und vergehen, Gemeinschaften bilden und zerstreuen sich wieder, bis sich alle wie befreit schreiend zusammenrotten” >>>. Das ARD Nachmagazin macht TURN Leipzig mit seiner Berichterstattung und mit ca. 0,5 Mill. Zuschauern zum Flashmob des Jahres:


Das Massentanzprojekt TURN verwandelt die Leipziger Fußballarena in eine große Tanzfläche” und über Heike Hennigs Choreografie “Pioniergruß und gemeinschaftliches Winken sind nicht zufällig eingebaut, die Choreografin Heike Hennig hat sich bewusst in der Geschichte” wie des Modern Dance von Rudolf Laban über die Massenchoreografien zu den Turn- und Sportfesten im Zentralstadion Leipzig bis zu eigenen Choreografien wie im Tanztheater der Generationen “Zeitbezüge gesucht” >>>


Im mdr artour berichtete Dennis Wagner über das außergewöhnliche Turnfest in der RB-Arena: 2 Künstlerinnen wollten herausfinden ob das Phänomen der choreographierten Massen heute noch funktioniert” und lässt eine Teinehmerin begeistert sagen: “Wir sind als Individuen gekommen und gehen als Gemeinschaft” >>>


Der Leipziger Volkszeitung ist TURN Leipzig eine Fotostrecke mit Videobericht in den CITYNEWS online wert: “Die Red-Bull-Arena wird für TURN! zur Tanzfläche, Anarchie im Zentralstadion” und eine 62-jahrige Teilnehmerin kommt zu Wort mit: “und weil ich furchtbar gern tanze, bin ich heute dabei gewesen" >>>. Und auch der Lokalsender, das info tv leipzig berichtet über “TURN Leipzig tanzt Massenchoreografie von Heike Hennig in der Red Bull Arena” >>>. Erstmals berichtet Deutschlandradio Wissen über Heike Hennigs Kunstprojekt und fragt: “Massen zum Tanzen bringen - kann man dann nicht trotzdem noch instrumentalisiert werden - nicht mehr für eine politische Ideologie, sondern für den Kommerz?" >>> Die etage2 beschreibt TURN Leipzig als die “Die friedliche Nutzung der Masse TURN! ist dabei kein Reenactment sozialistischer Turn- und Sportfeste. TURN! sucht nach einem positiven und zeitgemäßen Verhältnis von Individuum und Masse.” und beschreibt die Emotionen des Tages in der zweite Etage: “Am Ende heben sie die beiden in die Luft.” >>> Der Leipzig Allmanach berichtet:Das sind Erlebnisse, die im Leben zählen, an die man sich gern erinnert.” und bringt es so auf den Punkt:” Friedliche Massen ohne Druck von außen – ein Privileg unserer Zeit”. >>> Auch Leipzig’s international voice ist von TURN Leipzig begeistert: TURNing Man’s Day into Mass Choreography Day 7 hours that would change the way we see ourselves as individuals and how we feel as part of a whole >>>. Auch der Leipzig Schönefelder Almanach berichtet über: “T U R N – ein Event einer besonderen nicht alltäglichen Art! Es hat Spaß gemacht, es hautnah erlebt zu haben! >>> und die tanz Zeitschrift befindet mit seinem “TURN Tipp” im Juni “Dies ist der Sommer der Flashmobs. Ob in Berlin, in Wien oder in Düsseldorf - nirgendwo fehlt er der Massenauflauf der Menschen, die zum gleichen Schritt den Puls der Welt spüren, die Energie der Menge und die Lust im Schwarm.” und “In der Red Bull Arena Leipzig, organisiert von der niederländischen Künstlerin Anna Hoetjes, choreografiert Heike Hennig am 2 Juni” >>>. Ausführlich nachlesen kann mann im tanz-netz.de / Kunststoff den Bericht von Sebastian Göschel unter dem Titel: 2000 Menschen, Community Dance von Rudolf Laban bis Heike Hennig” nachlesen >>> Das mdr-fernsehen aktuell hat mehrfach über TURN Leipzig berichtet: “Tausende turnen in Leipzig ... Denn am Ende des Projekts soll ein Kunstfilm entstehen, der sich mit dem Phänomen Massenverhalten auseinandersetzt. Welche Kraft geht von der Masse aus und wie beeinflusst sie den Einzelnen? Freiheit, Kollektivität, Bewegung, Experiment und Schönheit sind dabei die zentralen Themen.” >>> Auch die Bild und  dpa/sn  berichteten über TURN Leipzig mit: “DDR-Turnfeste als Vorbild für Künstlerprojekt ... Ein deutsch-niederländisches Künstlerteam will die Tradition der Turn- und Sportfeste der DDR wiederbeleben - auf moderne Art. Beim Sport- und Kunstfest «Turn!» sollen am 2. Juni in der Red-Bull-Arena Leipzig bis zu 2000 Männer, Frauen, Mädchen und Jungen eine Massenchoreographie zeigen...Es werde ein wenig wie damals sein und doch ganz anders” >>>

TURN ist ein Projekt von Anna Hoetches feat. Heike Hennig & Co. Die Teilnahme an dem Projekt ist kostfrei und absolut freiwillig. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Haftung für etwaige Personen- oder Sachschäden übernehmen können. 

TURN!_LOGO
TURN Konferenz

Preview im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig
Foto: Hagen Wiel

Heike_Hennig_TURN
Heike_Hennig_TURN_1
Heike_Hennig_TURN_2
Heike_Hennig_TURN_3
Heike_Hennig_TURN_4
Heike_Hennig_TURN_5
Heike_Hennig_TURN_6
Heike_Hennig_TURN_7
Heike_Hennig_TURN_8

TURN Leipzig
FOTOS: ©Le Théographe

HeikeHennig_Turn_ARD

TURN Leipzig im ARD Nachtmagazin

Heike_Hennig_TURN_9

TURN Leipzig in der etage2

HeikeHennigContactJam

1. Massen Contact Jam mit Heike Hennig 2010 playLeipzig,
Foto: Hagen Wiel


Facebook Twitter YouTube Contact Impressum © miex. 05/11/16

 

GSB_lang